YournameCom © 2007 • Privacy Policy • Terms of Use

 

• Impressum »

 

Impressum & Kontakt

 

 

• Mein KopfKino »

 

Der Schriftsteller

Thomas Dellenbusch

 

 

Reden zum Gehaltenwerden (Beispiele)

 

Aufgabe: Solo-Sketch einer Tochter für den 70. Geburtstag ihres Vaters, der seit geraumer Zeit Tarifstreitigkeiten mit der Telekom hatte und ergänzend unter einer vieltelefonierenden Ehefrau litt, die sogar innerhalb des gleichen Mietshauses stundenlang kostenpflichtig mit einer Nachbarin zu telefonieren pflegte.

(Namen verändert)

 

(Die Aufführende mimt mit Headset eine Call-Center-Angestellte)

 

Sie sind verbunden mit dem Call Center der Deutschen Telekom AG. Herzlichen Dank, dass Sie diese Nummer gewählt haben.

 

Wenn Sie einen neuen Telekom-Vertrag abschließen wollen, drücken Sie bitte die 1

 

Wenn Sie ein Endgerät bestellen wollen, drücken Sie bitte die 2

 

Wenn Sie Fragen zu unserer neuen Werbeaktion haben, drücken Sie bitte die 3

 

Wenn Sie an unserer Zufriedenheits-Umfrage teilnehmen möchten und mit der Telekom zufrieden sind, drücken Sie bitte die 4

 

Wenn Sie an unserer Zufriedenheits-Umfrage teilnehmen möchten und mit der Telekom unzufrieden sind, drücken Sie bitte, wie die anderen auch, die 5

 

Wenn Sie mit einem unserer Seelsorger sprechen wollen, drücken Sie die 6

 

Wenn Sie sich beschweren wollen, drücken Sie bitte auf die Taste mit dem roten Hörer

 

Wir machen Sie an dieser Stelle darauf aufmerksam, dass Ihr Gespräch zu Auswertezwecken aufgezeichnet wird. Wünschen Sie im Nachhinein eine Löschung dieser Aufzeichnung, wählen Sie nach diesem Gespräch bitte die 0190 7353478923 für nur 4,90 Euro die Minute. Dort können Sie bequem, umständlich und in nur wenigen Minuten durch unser computergesteuertes Menü eine Löschung beantragen.

 

Der Gesetzgeber hat uns dazu verpflichtet, Sie darauf aufmerksam zu machen, dass dieses Gespräch nur 3,90 Euro pro angefangener Minute kostet, die erste davon haben wir jetzt schon mal geschafft.

 

Mein Name ist Gabi Breuer, was kann ich für Sie tun?

 

(...stutzt...)

 

(hält das Mikro zu und ruft zur Seite) ---Uwe, es ist der Irre. Kannst Du den heute übernehmen? Ich hatte den schon das letzte Mal. Ja! Gestern. Heute bist Du dran.

 

Ach? Heute morgen? Na, dann bin ich wohl wieder dran.

 

(wieder zum Anrufer gerichtet) ---Ja, Guten Tag Herr Lestiger. Was kann ich für Sie tun?

 

Ich schau mal nach:

 

Ja, Sie haben den "Stay Young 69+ Grey & even happy Tarif" abgeschlossen für nur 29,- Euro im Monat.

 

(...hört zu...)

 

Ja, ich weiß. Mit dem Stay Young 69+ Grey & even happy Tarif haben Sie auch das automatische Recht erworben, und das ist im Monatspreis inbegriffen, alle 14 Tage von uns den gerade beliebtesten Hot Spot Klingelton für nur 6,90 Euro zugeschickt zu bekommen.

 

(...hört zu...)

 

Ja, genau, letzten Montag haben wir Ihnen den "Take the Call - you fucking Bitch" geschickt, der ist momentan auf Platz 1.

 

Ja natürlich haben wir Ihnen 6,90 Euro abgebucht. Dieses Recht hatten Sie ja beim Abschluss erworben, im Monatspreis von nur 29,- Euro inbegriffen.

 

(...hört zu...)

 

Wie? Das haben Sie gekündigt? Geht denn das??

 

(...hört zu...)

 

Ja, den Prospekt habe ich hier. Warten Sie. Wo soll das stehen? Moment...

 

(...hört zu...)

 

Eine Lupe? Ja, habe ich auch. Warten Sie. (guckt)

 

Aah... ja, hier stehts. Und Sie haben für 5,90 Euro pro Minute bei der 0190 34509178 telefonisch den Empfang des Hot Spot Klingeltones gekündigt?

 

(...hört zu...)

 

Warten Sie. Ich frage mal im Kundencenter nach.

 

(...hält das Mikro zu...)

 

Uwe? Er besitzt eine Lupe!! Und er hats gemacht. Wie kriegen wir jetzt den Klingelton wieder?

 

Was sagst Du?

 

Wo?

 

Ach?

 

Okay, ich sags ihm.

 

(...wieder zum Anrufer gerichtet...)

 

--- Herr Lestiger? So, ich habe mal nachgefragt. Ja, Ihre Kündigung ist eingetroffen, aber sie war nicht bedingungsgemäß. Nehmen Sie noch mal den Prospekt zur Ha... was sagen Sie?

 

Ja..... ja..... ja....

 

Warten Sie, ich frage nochmal im Kundencenter nach.

 

----Uwe??? Das hat er auch gemacht. Er ist mit dem Prospekt zur TU nach Düsseldorf gefahren und hat es unter das Elektronenmikroskop gelegt. Und er hat sich unmittelbar vor dem Anruf zwecks Kündigung dreimal im Kreis gedreht und "Es lebe die Telekom" aufgesagt. Und er hat das auf Video aufgenommen und mit Datum bei einem Notar hinterlegt. Was machen wir jetzt?

 

Gut!

 

--- Herr Lestiger? Ich habe beim Kundencenter nachgefragt. Wir akzeptieren Ihre Kündigung ab heute. Und den "Take the Call - you fucking Bitch" dürfen Sie trotzdem für 6,90 Euro behalten. Wie? Für lau? Dann mache ich Ihnen den Vorschlag, wir erlassen Ihnen aus Kulanz 2 Euro und Sie schicken uns den Klingelton wieder zurück. Was sagen Sie dazu?

 

Ich soll mir den Klingelton --- wohin?

 

Okay, Herr Lestiger, bevor wir hier lange diskutieren, obwohl es ja meine Aufgabe ist, Sie möglichst lange in der Leitung zu halten, ohne Ihnen zu helfen, aber für Sie will ich eine Ausnahme machen. Sie dürfen den Klingelton behalten und wir verrechnen die 6,90 Euro mit der nächsten Rechnung. Okay?

 

---Ja, was denn noch?

 

---Ja, das ist richtig. Wir vermarkten den "Stay Young 69+ Grey & even happy" Tarif jetzt für 5 Euro weniger als "Be young & really happy" Tarif für Neukunden. Aber das sind Sie ja nicht.

 

(...hört zu...)

 

Nein, ich meinte... "young"

 

(...hört zu...)

 

Das ist richtig: Neukunde sind Sie auch nicht. Sie sind tatsächlich immer noch bei uns. Und wer so einen Schaden hat, braucht für Spottpreise nicht zu sorgen.

 

Ja, Herr Lestiger, aber von den Neukunden können wir nicht leben. Wir brauchen die teureren Tarife für unsere alten Kunden. Und der "Stay Young 69+ Grey & even happy" Tarif war doch genau das Richtige für Sie. Zumal wir Ihnen den Tarif bewilligt haben, als Sie noch nicht 69+ sondern nur 69 glatt waren. Und jetzt, wo Sie endlich 69+ sind, wollen Sie, dass wir die Uhr wieder zurückdrehen und Ihnen für 5 Euro weniger den "Be Young and really happy" Tarif ---- das geht doch nicht, Herr Lestiger.

 

Ach, Herr Lestiger, hören Sie doch auf. Das machen Sie doch eh nicht. Sie halten uns nun trotz der täglichen Telefonate schon so lange die Stange, das wollen Sie doch auch nicht mehr missen, oder?

 

Können Sie sich noch daran erinnern, an die guten alten Zeiten, als wir beide stundenlang diskutierten, ob wir extra für Ihre Frau nicht einen "Inhouse Call for free" Tarif einrichten können? Und heute, Herr Lestiger, sind Sie nicht nur bei uns berühmt. Der Tarif verkauft sich wie geschnitten Brot bei Frauen, die ein paar Treppenstufen im selben Haus nicht mehr gehen können oder wollen.

 

(...hört zu...)

 

Provision???

 

Okay, als Kulanzprovision erhalten Sie den "Be young and really happy" Tarif für 24 Euro im Monat und als Extra-Dank für Ihren Anruf packe ich Ihnen noch kostenlos das Recht obendrauf, alle 14 Tage von uns automatisch den beliebtesten Hot Spot Klingelton für nur 6,90 Euro zugesandt zu bekommen. Hört sich das gut an?

 

(...hört zu...)

 

Na dann, Herr Lestiger, müssen Sie bei der 0190 34509178 innerhalb der ersten 14 Minuten telefonisch kündigen. Und das dreimal Drehen und "Es lebe die Telekom" nicht vergessen.

 

Ja, vielen Dank für Ihren Anruf. Bis morgen, Herr Lestiger.

 

 

 

 

 

 

Die hier veröffentlichten Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht explizit anders angegeben). Sie dürfen nicht ohne meine Zustimmung kopiert, gespeichert und/oder verwendet werden. Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.